Architekt muss aktiv Baumängel verhindern und auf Witterungsschutz hinweisen

Benutzeravatar

Eröffner des Themas
Epi
Gründer
Beiträge: 2659
Registriert: 27. November 2016 20:50
Name: Martina
Wohnort: NRW
Beruf: EnergieBeratung | BauBeratung
Bauort: Düsseldorf | Köln | Umland
Geschlecht: weiblich
gefällt das: 884 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 578 Mal
Kontaktdaten:

Architekt muss aktiv Baumängel verhindern und auf Witterungsschutz hinweisen

#1

Beitrag von Epi » 19. April 2017 09:58

Der mit der Bauplanung und -überwachung beauftragte Architekt muss die mangelfreie Ausführung überwachen.

Das OLG Celle (7 U 77/16) beschloss, dass der mit der Bauplanung und Bauüberwachung beauftragte Architekt aktiv Baumängel verhindern muss und bei der Ausführung schwieriger und gefahrenträchtiger Arbeiten auf der Baustelle anwesend sein und die mangelfreie Ausführung überwachen muss.

Außerdem genügt es nicht, nur bereits entstandene Mängel festzustellen und auf deren Beseitigung zu dringen. Der bauüberwachende Architekt hat für eine mangelfreie Ausführung zu sorgen, indem er ausführende Handwerker anweist und anleitet und somit aktiv Baumängel verhindert.

Zudem muss er, auch wenn der Bauherr in der Planungsphase geäußert hat, dass er aus Kostengründen auf einen Witterungsschutz verzichten will, auf das Erfordernis eines Witterungsschutzes zur Vermeidung von Schäden hinweisen.


Quelle: Weka 19.04.2017 |Rechtsprechung | Bauleitung


Mit Rheinischen Grüßen; Epi

Zurück zu „AchitektIn“